GRÜNDUNGSINITIATIVEN

Kirche 62

www.kirche62.de

Wo gründet ihr: Gelsenkirchen

Wir groß ist euer Team: 12-17

In welcher Phase befindet ihr euch: Start

Welchen Bedarf habt ihr: Mitarbeiter, Finanzen, Gebet

Unsere Vision: Wir wollen eine gottzentrierte, relevante Gemeinde sein, die durch liebende, inspirierende und gesunde Beziehungen Menschen dazu befähigt, Freiheit zu erleben und hingegebene, geisterfüllte Nachfolger von Jesus Christus zu werden. Jesaja 62 ermutigt uns, daran zu glauben, dass die Kirche 62 solch eine Gemeinde sein kann.

Wer wir sind: Die Kirche 62 existiert, um Gott zu verherrlichen. Sie ist eine Gemeinde, die Gott leidenschaftlich anbetet. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen eine persönliche Beziehung mit Jesus Christus haben, in ihrer Nachfolge wachsen, und Gottes Liebe weltweit aktiv weitergeben.

Art der Gründung: New Life

Kontakt: Timm Oelkers timm.oelkers@kirche62.de

 

Gemeindgründung am Weißen Turm

 

www.matthaeus-gemeinde.de

Wir groß ist euer Team: ca. 15 Leute

Name der Initiative: Gemeindegründung am Weißen Turm / EinsA

In welcher Phase befindet ihr euch: Ende März 2019 haben wir uns als Gründungsteam zum ersten mal gemeinsam getroffen und treffen uns nun wöchentlich um gemeinsam die Frage zu beantworten, wie wir Gemeinde am Weißen Turm bauen möchten. Gleichzeitig führen wir die soz. diakonische Arbeit – EinsA – welche bereits seit vielen Jahren läuft weiter und haben dadurch viele Kontakte und Beziehungen in den Stadtteil.

Unsere Vision: Eine sichtbare Transformation des Stadtteils „Weißer Turm“

Wer wir sind: Wir sind Mitglieder der Matthäus-Gemeinde, Mitarbeiter aus dem EinsA (die soz. diak. Arbeit der Matthäus-Gemeinde) welche ein Herz für die Menschen am Weißen Turm haben.

Welche Art der Gründung: Hier kommen wir wohl am ehesten der „Fresh-X“ Bewegung gleich

Kontakt: Johannes Halter

Johannes.halter@matthaeus-gemeinde.de

Gemeindegründung Hamburg Nord-Ost

Wo gründet ihr: Im Hamburger Nord-Osten (Schwerpunkt Oldenfelde und Volksdorf)

Wir groß ist euer Team: Das Kernteam besteht aus 6 Personen (der CGBN/Muttergemeinde) und der Pastorin der CGBN (Regina Gaßmann), die unsere Gemeindegründungsmentorin ist.

Name der Initiative: Gemeindegründung Hamburg Nord-Ost, Instagram: initiative_nord_ost

In welcher Phase befindet ihr euch:
Wir sind in der Phase „Vom Team zur Gemeinde“. 2020: Nach intensivem Gebet während des 1. Lockdowns, konnten wir im Juni unsere 1. Spielplatzsaison mit einem Spieleangebot auf dem größten Spielplatz in Oldenfelde starten, Kontakte knüpfen und sonntagsnachmittags bei unseren monatlichen „Partys“ Beziehungen aufbauen bzw. vertiefen. Im August besuchten wir zu Viert vom Kernteam das DCPI-Grundlagenseminar und erarbeiteten eine gemeinsame Strategie für die Gründung (VAT = Vision-Aufgaben-Terminierung). Danach startete unser 1. Alpha Kurs mit 3 Gästen in einer Privatwohnung in Oldenfelde. Eine junge Frau hat sich für Jesus entschieden. Über das Buch zur Aktion „24x Weihnachten neu erleben“, haben sich unsere neu gewonnenen Freunde gefreut. Seit 2021 hat sich unser Gründungsteam um den Hauskreis herum vergrößert. Im Sommer ging es in die 2. Spielplatzsaison. Mit einigen aus dem Kernteam besuchten wir im Juli DCPI „New Church Dynamics“ und führten im Herbst in Farmsen unseren 2. Alpha Kurs durch. Zu unserer Gemeindegründungsinitiative zugehörig fühlen sich knapp 20 Erwachsene und 10 Kinder. 2022 war unser Familien-Gottesdienst am Ostermontag mit Picknick in einer katholischen Kirche in Volksdorf ein Meilenstein, an dem 55 Erwachsene und 25 Kinder teilgenommen haben. Unsere neuen Kontakte wollen wir pflegen und vertiefen. Jeden 1. Freitag im Monat treffen sich nachmittags die „Seesternchen“ (Kleinkinder und Kita-Kids) und ab Mai läuft montagsnachmittags die 3. Spielplatzsaison. Wir treffen uns regelmäßig zum Beten, zum Hauskreis, im Kernteam und ab Mai wieder zu unseren monatlichen Sonntagspartys. Im Juli nehmen einige an DCPI „Church Planting Churches“ teil und im Winter soll der 3. Alpha Kurs starten.

Welchen Bedarf habt ihr: Es war gut, in der ersten Zeit, das Kernteam zu bevollmächtigen, aber nun wird es doch daneben wichtiger, nicht nur eine Gründungsmentorin, sondern auch einen Gründungspastor zu bekommen. Christopher Pieper, seit Dezember 21 in der CGBN mit 50% angestellt, schaut sich dieses Jahr die Grünungsinitiative an und wird möglicherweise zum Jahreswechsel 23 ihr Gründungspastor. Außerdem beten wir für noch mehr und tiefere Kontakte zu den Menschen im Hamburger Nord-Osten, gute Kontakte zu den anderen Kirchen und in die Stadtteile hinein. Wir wünschen uns, dass Menschen durch relevante Angebote unserer Gründungsinitiative die Liebe Gottes erfahren und in eine lebendige Jesusnachfolge wachsen. Wir beten, dass Gott Menschen vorbereitet, mit denen wir auf dieser Glaubensreise freundschaftlich unterwegs sein können. Unser Gebet ist auch, dass sich weitere Christen, die evangelistisch-jüngerschaftlich bewegt sind, ganz verbindlich für die DNA dieser Gemeindegründung entscheiden und sich auf diese Weise Gebet, Beziehungspflege, öffentliche Events, Angebote und alles, was dem Wachstum dient, auf noch mehr Schultern verteilt.

Eure Vision:
Wir möchten eine stadtteilrelevante Tochter-Gemeinde im Hamburger Nord-Osten gründen. Um die Wohnorte unserer Gründungsmitglieder herum soll eine attraktive, lebendige und wachsende Nachbarschaft entstehen, in der Gottes Willkommen und seine wohltuende Gegenwart erlebt wird.

Wer seid ihr:
Zu unserer Gemeindegründungsinitiative fühlen sich knapp 20 Erwachsene und gut 10 Kinder zugehörig. Davon bilden 7 Personen das Kernteam. Darüber hinaus gibt es ein wachsendes Netz an Freundschaften und Kontakten.

Kontakt und Newsletter: Nina Becker nina.becker@magenta.de

Welche Art der Gründung: Mutter-Tochter

Gründungsinitiative Berlin-Falkensee

Wo gründet ihr: Falkensee

Wir groß ist euer Team: Unser Kernteam an Mitarbeitern besteht derzeit aus drei Ehepaaren, gut 20 Erwachsene nehmen an den Kleingruppentreffen teil

Name der Initiative: noch keiner, wir sind Teil der Lukas-Gemeinde

In welcher Phase befindet ihr euch:

Wir haben über die letzten fünf Jahre mindestes einen Alphakurs pro Jahr angeboten, zuletzt auch online. Hauskreistreffen finden regelmäßig statt. Vor der Pandemie hatten wir zwei oder drei Gottesdienste, zu denen rund 40 Erwachsene und knapp 20 Kinder gekommen waren. Wir hoffen, im zweiten Halbjahr 2021 wieder Gottesdienste in Falkensee zu veranstalten.

 

Welchen Bedarf habt ihr: 

Wir wünschen uns einen teilzeitangestellten pastoralen Mitarbeiter.

 

Eure Vision:

Wir wollen eine christuszentrierte Gemeinde für Falkensee und Umgebung sein, in der Menschen Gott real erfahren und gemeinsam Christus nachfolgen.

 

Wer seid wir: 

Wir haben auf dem Herzen, unsere Umgebung mit der guten Nachricht zu erreichen. Wir gehen normalen Berufen nach und haben Familie.

 

Kontakt:

Andreas Krallmann

alpha-falkensee@gmx.de

 

Welche Art der Gründung: 

Pioniergemeinde

Eingang C

Wo gründet ihr: im Südwesten Berlins und dem angrenzenden Brandenburg (Zehlendorf, Lichterfelde, Teltow und Kleinmachnow)

 

Wir groß ist euer Team: Neun Personen in der Kerngruppe

Name der Initiative: Eingang C

 

In welcher Phase befindet ihr euch: Vom Team zur Gemeinde mit einem evangelistischen Projekt

 

Welchen Bedarf habt ihr: Nächste Schritte für uns im Projekt, die unser Vertrauen in Gott stärken. Offene Türen, um Leben und Glauben mit unseren Nachbarn, Freunden und Kollegen auf eine natürliche Art zu teilen. Gute praktische Wege, Lebensqualität in unsere Nachbarschaften zu bringen und sie positiv zu verändern.

 

Eure Vision: Wir träumen davon, dass Tausende von Menschen in Zehlendorf/Teltow und Umgebung persönliche und lebendverändernde Begegnungen mit Gott haben, so dass die Atmosphäre in unseren Nachbarschaften spürbar verändert wird.

 

Wer seid ihr: Familien und Freunde aus der Lukas Gemeinde e.V., die Jesus, einander und unsere Mitmenschen vor Ort lieben. Wir sind Leute, die von Jesus Christus verändert werden und weitere, die nach Hause zu Gott kommen. Wir feiern das Leben in Gott gern, und laden andere dazu, bei Spaßaktionen, Ausflügen, sozialem Engagement, Partys oder Gottesdienste mitzufeiern. Wenn sie mehr über Gott und Glauben erfahren möchten, dann haben wir Kurse und Gruppen dafür. Wir folgen gerne Jesus nach, mit regelmäßigen Treffen, indem wir lernen und einander unterstützen, Jesus ähnlicher zu werden und was er getan und gesagt hat, in unserem Alltag anzuwenden und vorzuleben.

 

Kontakt: Jay Eastman (jnhberlin@gmail.com)

 

Welche Art der Gründung: Mutter-Tochter

komm. Kirche in Weyhe

Wo: Wir gründen in Weyhe bei Bremen.

Wie groß ist das Team: Unser Kernteam umfasst 12 Erwachsene. In unseren Kleingruppen treffen sich aktuell ca. 50 Personen in 5 Häusern.

Name der Initiative: komm. Kirche in Weyhe

In welcher Phase: Als Kernteam treffen wir uns seit September 2021 jeweils an zwei Tagen in der Woche, um zu planen und um uns gemeinschaftlich mit guten Inputs von unseren Mentoren und Leitern ausrüsten zu lassen. Seit Januar 2022 treffen wir uns nun zweiwöchig in Kleingruppen in verschiedenen Häusern in Weyhe. Weil wir uns als Gründung von Anfang an evangelistisch aufstellen wollen, haben wir im März damit angefangen in allen Kleingruppen den Alphakurs durchzuführen. Nachdem wir nun auch ein paar erste kleine Gottesdienste als komm gefeiert haben, sind wir voller Vorfreude darauf, nach den Sommerferien regelmäßig, jeweils in der Woche zwischen den Kleingruppen, Gottesdienste zu feiern. Einen festen Ort dafür suchen wir noch. Schon jetzt bieten wir regelmäßige Gottesdienste in einem neu eröffneten Seniorenheim in Weyhe für dessen Bewohnerinnen und Bewohner an, was wir als echtes Geschenk empfinden. Bei der Eröffnung dieses Altenheims durfte unser Leiter Heiner Holzhüter das Haus segnen.
Als ein Projekt, mit dem wir den Menschen in Weyhe dienen wollen, haben wir uns für die Anschaffung eines Coffee-Bikes entschieden, mit dem wir ab Mitte Mai an unterschiedlichen Orten in Weyhe stehen werden.
Für die komm angestellt sind aktuell Janno Both mit einer halben Stelle und seit Februar ’22 Inga Vadonis auf Midi-Jobbasis. Ingas Schwerpunkt ist Evangelisation und Netzwerken. Heiner Holzhüter, der die pastorale Leitung der komm innehat, hat seine freiberufliche Tätigkeit reduziert, um Kapazitäten für die Gründung zu haben.

Weitere Infos findest du auf https://www.komm.church/

Welchen Bedarf: Wir suchen nach einem Ort, an dem wir mittel- und langfristig unsere Gottesdienste feiern können. Außerdem brauchen wir auch dringend weitere gastgebende Häuser in Weyhe, damit wir alle Interessierten in den Kleingruppen unterbringen können. Und natürlich: Gebet!!

Eure Vision: Wir lieben durch persönliche Begegnungen, wir dienen hingebungsvoll und wir reden klar und relevant über unseren Glauben. Bei allem was wir tun, ist unsere oberste Priorität, Menschen mit Jesus in Verbindung zu bringen.​

Kontakt: kontakt@komm.church

Welche Art: Mutter-Tochter-Gemeinde (Paulus-Gemeinde Bremen)

Kirche 62

in Gelsenkirchen

mehr lesen

Wir groß ist euer Team: 12-17

In welcher Phase befindet ihr euch: Start

Welchen Bedarf habt ihr: Mitarbeiter, Finanzen, Gebet

Unsere Vision: Wir wollen eine gottzentrierte, relevante Gemeinde sein, die durch liebende, inspirierende und gesunde Beziehungen Menschen dazu befähigt, Freiheit zu erleben und hingegebene, geisterfüllte Nachfolger von Jesus Christus zu werden. Jesaja 62 ermutigt uns, daran zu glauben, dass die Kirche 62 solch eine Gemeinde sein kann.

Wer wir sind: Die Kirche 62 existiert, um Gott zu verherrlichen. Sie ist eine Gemeinde, die Gott leidenschaftlich anbetet. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen eine persönliche Beziehung mit Jesus Christus haben, in ihrer Nachfolge wachsen, und Gottes Liebe weltweit aktiv weitergeben.

Welche Art der Gründung: New Life

Kontakt: Timm Oelkers timm.oelkers@kirche62.de

Eingang C

im Süden Berlins

mehr lesen

Wo gründet ihr: im Südwesten Berlins und dem angrenzenden Brandenburg (Zehlendorf, Lichterfelde, Teltow und Kleinmachnow)

 

Wir groß ist euer Team: Neun Personen in der Kerngruppe

Name der Initiative: Eingang C

 

In welcher Phase befindet ihr euch: Vom Team zur Gemeinde mit einem evangelistischen Projekt

Welchen Bedarf habt ihr: Nächste Schritte für uns im Projekt, die unser Vertrauen in Gott stärken. Offene Türen, um Leben und Glauben mit unseren Nachbarn, Freunden und Kollegen auf eine natürliche Art zu teilen. Gute praktische Wege, Lebensqualität in unsere Nachbarschaften zu bringen und sie positiv zu verändern.

 

Eure Vision: Wir träumen davon, dass Tausende von Menschen in Zehlendorf/Teltow und Umgebung persönliche und lebendverändernde Begegnungen mit Gott haben, so dass die Atmosphäre in unseren Nachbarschaften spürbar verändert wird.

Wer seid ihr: Familien und Freunde aus der Lukas Gemeinde e.V., die Jesus, einander und unsere Mitmenschen vor Ort lieben. Wir sind Leute, die von Jesus Christus verändert werden und weitere, die nach Hause zu Gott kommen. Wir feiern das Leben in Gott gern, und laden andere dazu, bei Spaßaktionen, Ausflügen, sozialem Engagement, Partys oder Gottesdienste mitzufeiern. Wenn sie mehr über Gott und Glauben erfahren möchten, dann haben wir Kurse und Gruppen dafür. Wir folgen gerne Jesus nach, mit regelmäßigen Treffen, indem wir lernen und einander unterstützen, Jesus ähnlicher zu werden und was er getan und gesagt hat, in unserem Alltag anzuwenden und vorzuleben.

 

Kontakt: Jay Eastman (jnhberlin@gmail.com)

 

Welche Art der Gründung: Mutter-Tochter

Gemeindegründung am Weißen Turm

in Lüneburg

mehr lesen

Wir groß ist euer Team: ca. 15 Leute

Name der Initiative: Gemeindegründung am Weißen Turm / EinsA

In welcher Phase befindet ihr euch: Ende März 2019 haben wir uns als Gründungsteam zum ersten mal gemeinsam getroffen und treffen uns nun wöchentlich um gemeinsam die Frage zu beantworten, wie wir Gemeinde am Weißen Turm bauen möchten. Gleichzeitig führen wir die soz. diakonische Arbeit – EinsA – welche bereits seit vielen Jahren läuft weiter und haben dadurch viele Kontakte und Beziehungen in den Stadtteil.

Unsere Vision: Eine sichtbare Transformation des Stadtteils „Weißer Turm“

Wer wir sind: Wir sind Mitglieder der Matthäus-Gemeinde, Mitarbeiter aus dem EinsA (die soz. diak. Arbeit der Matthäus-Gemeinde) welche ein Herz für die Menschen am Weißen Turm haben. 

Welche Art der Gründung: Hier kommen wir wohl am ehesten der „Fresh-X“ Bewegung gleich

Kontakt: Johannes Halter

Johannes.halter@matthaeus-gemeinde.de

Gründungsinitiative

in Berlin Falkensee

mehr lesen

Wo gründet ihr: Falkensee

Wir groß ist euer Team: Unser Kernteam an Mitarbeitern besteht derzeit aus drei Ehepaaren, gut 20 Erwachsene nehmen an den Kleingruppentreffen teil

Name der Initiative: noch keiner, wir sind Teil der Lukas-Gemeinde

In welcher Phase befindet ihr euch:

Wir haben über die letzten fünf Jahre mindestes einen Alphakurs pro Jahr angeboten, zuletzt auch online. Hauskreistreffen finden regelmäßig statt. Vor der Pandemie hatten wir zwei oder drei Gottesdienste, zu denen rund 40 Erwachsene und knapp 20 Kinder gekommen waren. Wir hoffen, im zweiten Halbjahr 2021 wieder Gottesdienste in Falkensee zu veranstalten.

 

Welchen Bedarf habt ihr: 

Wir wünschen uns einen teilzeitangestellten pastoralen Mitarbeiter.

 

Eure Vision:

Wir wollen eine christuszentrierte Gemeinde für Falkensee und Umgebung sein, in der Menschen Gott real erfahren und gemeinsam Christus nachfolgen.

 

Wer seid wir: 

Wir haben auf dem Herzen, unsere Umgebung mit der guten Nachricht zu erreichen. Wir gehen normalen Berufen nach und haben Familie.

 

Kontakt:

Andreas Krallmann

alpha-falkensee@gmx.de

 

Welche Art der Gründung: 

Pioniergemeinde

Gemeindegründung

Hamburg Nord-Ost

mehr lesen

Wo gründet ihr: Im Hamburger Nord-Osten (Schwerpunkt Oldenfelde und Volksdorf)

Wir groß ist euer Team: Das Kernteam besteht aus 6 Personen (der CGBN/Muttergemeinde) und der Pastorin der CGBN (Regina Gaßmann), die unsere Gemeindegründungsmentorin ist.

Name der Initiative: Gemeindegründung Hamburg Nord-Ost, Instagram: initiative_nord_ost

In welcher Phase befindet ihr euch:
Wir sind in der Phase „Vom Team zur Gemeinde“. 2020: Nach intensivem Gebet während des 1. Lockdowns, konnten wir im Juni unsere 1. Spielplatzsaison mit einem Spieleangebot auf dem größten Spielplatz in Oldenfelde starten, Kontakte knüpfen und sonntagsnachmittags bei unseren monatlichen „Partys“ Beziehungen aufbauen bzw. vertiefen. Im August besuchten wir zu Viert vom Kernteam das DCPI-Grundlagenseminar und erarbeiteten eine gemeinsame Strategie für die Gründung (VAT = Vision-Aufgaben-Terminierung). Danach startete unser 1. Alpha Kurs mit 3 Gästen in einer Privatwohnung in Oldenfelde. Eine junge Frau hat sich für Jesus entschieden. Über das Buch zur Aktion „24x Weihnachten neu erleben“, haben sich unsere neu gewonnenen Freunde gefreut. Seit 2021 hat sich unser Gründungsteam um den Hauskreis herum vergrößert. Im Sommer ging es in die 2. Spielplatzsaison. Mit einigen aus dem Kernteam besuchten wir im Juli DCPI „New Church Dynamics“ und führten im Herbst in Farmsen unseren 2. Alpha Kurs durch. Zu unserer Gemeindegründungsinitiative zugehörig fühlen sich knapp 20 Erwachsene und 10 Kinder. 2022 war unser Familien-Gottesdienst am Ostermontag mit Picknick in einer katholischen Kirche in Volksdorf ein Meilenstein, an dem 55 Erwachsene und 25 Kinder teilgenommen haben. Unsere neuen Kontakte wollen wir pflegen und vertiefen. Jeden 1. Freitag im Monat treffen sich nachmittags die „Seesternchen“ (Kleinkinder und Kita-Kids) und ab Mai läuft montagsnachmittags die 3. Spielplatzsaison. Wir treffen uns regelmäßig zum Beten, zum Hauskreis, im Kernteam und ab Mai wieder zu unseren monatlichen Sonntagspartys. Im Juli nehmen einige an DCPI „Church Planting Churches“ teil und im Winter soll der 3. Alpha Kurs starten.

Welchen Bedarf habt ihr: Es war gut, in der ersten Zeit, das Kernteam zu bevollmächtigen, aber nun wird es doch daneben wichtiger, nicht nur eine Gründungsmentorin, sondern auch einen Gründungspastor zu bekommen. Christopher Pieper, seit Dezember 21 in der CGBN mit 50% angestellt, schaut sich dieses Jahr die Grünungsinitiative an und wird möglicherweise zum Jahreswechsel 23 ihr Gründungspastor. Außerdem beten wir für noch mehr und tiefere Kontakte zu den Menschen im Hamburger Nord-Osten, gute Kontakte zu den anderen Kirchen und in die Stadtteile hinein. Wir wünschen uns, dass Menschen durch relevante Angebote unserer Gründungsinitiative die Liebe Gottes erfahren und in eine lebendige Jesusnachfolge wachsen. Wir beten, dass Gott Menschen vorbereitet, mit denen wir auf dieser Glaubensreise freundschaftlich unterwegs sein können. Unser Gebet ist auch, dass sich weitere Christen, die evangelistisch-jüngerschaftlich bewegt sind, ganz verbindlich für die DNA dieser Gemeindegründung entscheiden und sich auf diese Weise Gebet, Beziehungspflege, öffentliche Events, Angebote und alles, was dem Wachstum dient, auf noch mehr Schultern verteilt.

Eure Vision:
Wir möchten eine stadtteilrelevante Tochter-Gemeinde im Hamburger Nord-Osten gründen. Um die Wohnorte unserer Gründungsmitglieder herum soll eine attraktive, lebendige und wachsende Nachbarschaft entstehen, in der Gottes Willkommen und seine wohltuende Gegenwart erlebt wird.

Wer seid ihr:
Zu unserer Gemeindegründungsinitiative fühlen sich knapp 20 Erwachsene und gut 10 Kinder zugehörig. Davon bilden 7 Personen das Kernteam. Darüber hinaus gibt es ein wachsendes Netz an Freundschaften und Kontakten.

Kontakt und Newsletter: Nina Becker nina.becker@magenta.de

Welche Art der Gründung: Mutter-Tochter

komm. Kirche in Weyhe

in Bremen

mehr lesen

Wo: Wir gründen in Weyhe bei Bremen.

Wie groß ist das Team: Unser Kernteam umfasst 12 Erwachsene. In unseren Kleingruppen treffen sich aktuell ca. 50 Personen in 5 Häusern.

Name der Initiative: komm. Kirche in Weyhe

In welcher Phase: Als Kernteam treffen wir uns seit September 2021 jeweils an zwei Tagen in der Woche, um zu planen und um uns gemeinschaftlich mit guten Inputs von unseren Mentoren und Leitern ausrüsten zu lassen. Seit Januar 2022 treffen wir uns nun zweiwöchig in Kleingruppen in verschiedenen Häusern in Weyhe. Weil wir uns als Gründung von Anfang an evangelistisch aufstellen wollen, haben wir im März damit angefangen in allen Kleingruppen den Alphakurs durchzuführen. Nachdem wir nun auch ein paar erste kleine Gottesdienste als komm gefeiert haben, sind wir voller Vorfreude darauf, nach den Sommerferien regelmäßig, jeweils in der Woche zwischen den Kleingruppen, Gottesdienste zu feiern. Einen festen Ort dafür suchen wir noch. Schon jetzt bieten wir regelmäßige Gottesdienste in einem neu eröffneten Seniorenheim in Weyhe für dessen Bewohnerinnen und Bewohner an, was wir als echtes Geschenk empfinden. Bei der Eröffnung dieses Altenheims durfte unser Leiter Heiner Holzhüter das Haus segnen.
Als ein Projekt, mit dem wir den Menschen in Weyhe dienen wollen, haben wir uns für die Anschaffung eines Coffee-Bikes entschieden, mit dem wir ab Mitte Mai an unterschiedlichen Orten in Weyhe stehen werden.
Für die komm angestellt sind aktuell Janno Both mit einer halben Stelle und seit Februar ’22 Inga Vadonis auf Midi-Jobbasis. Ingas Schwerpunkt ist Evangelisation und Netzwerken. Heiner Holzhüter, der die pastorale Leitung der komm innehat, hat seine freiberufliche Tätigkeit reduziert, um Kapazitäten für die Gründung zu haben.

Weitere Infos findest du auf https://www.komm.church/

Welchen Bedarf: Wir suchen nach einem Ort, an dem wir mittel- und langfristig unsere Gottesdienste feiern können. Außerdem brauchen wir auch dringend weitere gastgebende Häuser in Weyhe, damit wir alle Interessierten in den Kleingruppen unterbringen können. Und natürlich: Gebet!!

Eure Vision: Wir lieben durch persönliche Begegnungen, wir dienen hingebungsvoll und wir reden klar und relevant über unseren Glauben. Bei allem was wir tun, ist unsere oberste Priorität, Menschen mit Jesus in Verbindung zu bringen.​

Kontakt: kontakt@komm.church

Welche Art: Mutter-Tochter-Gemeinde (Paulus-Gemeinde Bremen)

MV Startup ist Teil des NC2P. Der „National Church Planting Process (NC2P)“, welcher derzeit in über 30 Ländern durchgeführt wird, ist ein nationaler Gemeindegründungsprozess, der über die Denominationen hinausgeht und perspektivisch eine Gemeindegründungsbewegung in Deutschland zum Ziel hat.